Startseite | Zu Verkaufen | Sitemap | Registration | Wetter | Links

Ausschreibung 2007

23. Internationales Herbstspringen

Veranstalter: Österreichischer Aeroclub LV. OÖ.
Durchführender Verein Heeresfallschirmspringerclub Freistadt
Organisationsleiter: Willi Windisch
e-mail willi.windisch@liwest.at
Tel/Fax: +43 732 302628
Mobil: +43 664 7965892
Wettbewerbsleiter: Eibl Wolfgang
Chefschiedsrichter: Ofner Günther / Schiedsrichter werden vor Ort bekanntgegeben.
Technik: Wolf Dieter Starl
Ort des Wettbewerbs: Flugplatz SEITENSTETTEN NÖ. (LOLT)
Eintreffen: Samstag, 22. September 2007 um 8 Uhr (LOLF)
Erste Mannschaftsführerbesprechung: Samstag, 22. September 2007 um 8:30 Uhr (Zielkreis)
Wettbewerbsbeginn: Samstag, 22. September 2007 um 9 Uhr
Wettbewerbsende: Sonntag, 23. September 2007 um 17 Uhr
Siegerehrung: ca. eine Stunde nach letztem Wettbewerbssprung
Nennadresse: Willi WindischTannenweg 34
A-4052 Ansfelden
http://www.hfsc-freistadt.com/registration.html
http://www.hfsc-freistadt.com/sport/events/herbst/herbst.html
Nenngeld: € 155,--
Nennschluß: Samstag, 22. September 2007 um 8 Uhr
Nenngeldrückerstattung: pro nicht durchgeführten Sprung 10 € (ohne Finale)
Im Nenngeld enthalten: Kosten der Organisation, Flugkosten, 1 Abendessen + 1 Getränk
Besondere Teilnahmebedingungen: Gültige FS-Lizenz, Luftfahrerhaftpflichtversicherung mit einer Deckungsumme von mindestens € 1 500 000,--und Flächenreserve
Teamgröße: 6-er MannschaftenUnvollständige Mannschaften und Einzelstarter werden zu einer Mannschaft zusammengefasst.
Preisgeld nur Mannschaften: 1.Platz - € 150,-- 2.Pl. - € 100,-- 3. Pl. - € 50,-- Pokale für Einzelwertungen
Wertung: Einzel- und MannschaftswertungDamen-, Junioren- und Seniorenwertungbei mindestens 5 teilnehmenden Damen, Junioren bzw. Senioren
Anzahl der Durchgänge: Maximum 8 Durchgänge, Minimum 4 Durchgänge1 Finaldurchgang der 6 Besten des Einzelklassements
Luftfahrzeuge: 1 Pilatus Porter PC-6 Austrian Air Force
Trainingssprünge: Freitag 21.09.07 ab 10:00 Uhr
Protestgebühr: 40,00 € je Anlaß, Protestzeit 1 Stunde

Der Veranstalter haftet nicht für Schäden, die außerhalb der Veranstalterhaftpflichtversicherung liegen. Dopingkontrollen sind möglich.