Para Weltcup Thalgau

8. September 2013 Weltcup Serie Ziel in Thalgau: Gernot Alic belegt nach sieben Durchgängen als zweitbester Österreicher den ausgezeichneten 23. Rang unter 210 Teilnehmern. Seine Gesamtabweichung vom Nullpunkt nach 7 Durchgängen: 9 Zentimeter. Nach fünf Wettkämpfen und vor dem letzten Bewerb der Weltcup Serie in Locarno, liegt Gernot Alic als bestplatzierter Österreichen auf Rang 19 der Gesamtwertung.


Ergebnis Thalgau
Ranking Worldcup Series

Neben Gernot Alic, der im Team Austria an den Start gegangen, ist hat auch ein Team des HFSC-Freistadt in Thalgau teilgenommen. Verstärkt wurde das Team des HFSC-Freistadt um Wagner, Windisch und Redzpagic durch Edi Peserl aus Graz und Vitali Marco aus Italien. Leider ist es für die Freistädter Mannschaft nicht optimal gelaufen. Dafür gab's zur Entschädigung aber ein "Meet and Greet" mit dem dreifachen Olympiasieger Thomas Morgenstern.


Meet and Greet mit Thomas Morgenstern

Meet and Greet mit Thomas Morgenstern Wagner und Windisch moralisch unterstützt vom 3-fachen Olympiasieger Thomas Morgenstern


Team HFSC-Freistadt v.l.n.r. Vitali Marco, Roland Wagner, Edi Peserl, Edvin Redzpagic, Willi Windisch


Team AUSTRIA v.l.n.r. Valentin Huhs, Franz Kiesenhofer, Fabian Resch, Gernot Alic, Toni Gruber


Fotos


Neben den aktiven Sportler waren auch zwei Schiedsrichter des HFSC-Freistadt in Thalgau im Einsatz. Sie sind kurzfristig für zwei Ausfälle im Schiedsrichter Team des Veranstalters eingesprungen. Hier ein paar Impressionen aus Schiedsrichter Sicht:



(C) 2011 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken