Weltcup Serie Ziel Thalgau (AT)

Platzierungen der Freistädter Springer

22. ALIC GERNOT, HFSC FREISTADT 13 cm
130. RITTENSCHOBER GERNOT, HFSC Freistadt 71 cm


Bericht des ÖHSV Bundesfachwart Fallschirmspringen: Obst Gernot RITTENSCHOBER
Original auf der ÖHSV Website
Alle Ergebnisse und Fotos


Von 10. Bis 12. Juni kamen 34 Mannschaften (170 Sportler und Sportlerinnen) nach THALGAU zum ersten Bewerb der Parachute World Cup Series 2011 (PWCS). Die perfekte Organisation durch den HSV Red Bull Salzburg mit dem Obmann Obst Karl Kaiser an der Spitze und das Wetterglück hat den Start in die Weltcupsaison zu einer geglückten Werbung für den Fallschirmsport, den ÖHSV und das ÖBH werden lassen. Die Gastfreundschaft der Gemeinde THALGAU, die beiden Pilatus Porter des Bundesheeres, das Rahmenprogramm mit eine Geräteschau der Fliegerabwehr, Überflüge der Alarmrotte Saab 105 und Vorführungen der Flying Bulls mit Hans ARCH an der Spitze, haben die ausländischen Teilnehmer und auch die vielen Zuschauer aus der Region beindruckt. Schon die offizielle Eröffnung mit der Begrüßung durch Landeshauptfrau von Salzburg, Mag. Gabi BURGSTALLER und den geschäftsführenden Präsidenten des ÖHSV, GenMjr Mag. Heinrich WINKELMAYER am Dorfplatz von THALGAU, war ein erster Höhepunkt. Dabei wurden auch die ÖHSV Sportler des Jahres 2010 geehrt.


Die Zielgenauigkeit der Sportler bei fast 1400 Absprüngen auf der Zielmatte wurde in den 3 Tagen von vielen Zuschauern bewundert. Der absolute Höhepunkt des Bewerbes war aber sicherlich der letzte Nullsprung des HSV Springers Christian Auswöger, der sich damit den Einzelsieg mit der Spitzenleistung von 3 Zentimeter aus 8 Sprüngen holen konnte. Der Stellenwert dieser Leistung wird deutlich, wenn man weiß, dass der regierende Weltmeister Giuseppe Tresoldi aus Italien nur einen Zentimeter hinter Auswöger auf Platz 2 landete. Dass Christian den Nullpunkt, der nur einen Durchmesser von 2cm hat, insgesamt sechsmal getroffen hat, beweist seine Nervenstärke, da er ja als gebürtiger Thalgauer vor dem heimischen Publikum unter besonderem Erfolgsdruck gestanden ist.


Aus österreichischer Sicht ebenso erfeulich sind die Ergebnisse bei den Junioren. Der HSZ Leistungssportler Kpl Michael Grossegger hat mit 23 cm gewonnen und auch Kpl Bernhard Szabados hat die Bronzemedaille nur um einen Zentimeter verfehlt.Auch die Mannschaftsplatzierungen der beiden besten Vereinsmannschaften, 8. Rang für Aqua Live Graz und 9. Rang für HSV Red Bull Salzburg I, sind im direkten Vergleich mit den militärischen und zivilen Nationalmannschaften aus ganz Europa beachtlich.


Christian Auswöger, der ja den ÖHSV Springern auch als Trainer zur Verfügung steht, hat sich mit seiner Leistung sicherlich für die ÖHSV Auswahlmannschaft qualifiziert. Die Mannschaft wird im Dezember 2011 am Probebewerb für die WM 2012 beim 3 DIPC in DUBAI als ÖHSV Mannschaft starten.



(C) 2011 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken