Kombinationsbewerbe

Para-Ski

Ist die Kombination aus Fallschirmzielspringen und Riesentorlauf. Para Ski hat sich, als Hubschrauber im alpinen Bereich noch nicht sehr verbreitet waren, aus der Tätigkeit der Rettungsflugwachten heraus entwickelt. Bei winterlichen Such- und Bergeaktionen im alpinen Gelände, wurden Rettungsmannschaft und Material aus Flächenflugzeugen abgesetzt. Damals wie heute sind Zielgenauigkeit mit dem Fallschirm und schifahrerisches Können Grundvoraussetzung um erfolgreich zu sein. Mehr Infos


Para-Cross

Ist die Kombination aus Fallschirmzielspringen, Orientierungslauf und Schiessen mit dem Kleinkaliber Gewehr. Das Para Cross hat so wie das Biathlon (Langlaufen und Schiessen) seinen Ursprung im militärischen Bereich. Fünf Durchgänge Fallschirmzielspringen, 6 Kilometer Orientierungslauf und 20 Schuss liegend mit dem Kleinkalibergewehr stellen an die Wettkämpfer recht unterschiedliche körperliche und geistige Anforderungen.


Para-Neige

Ist die Kombination aus Fallschirmzielspringen, Langlauf, Riesentorlauf und Pistolenschiessen. Das Para Neige hat sich ebenfalls aus den militärischen Patrouillenläufen entwickelt und wird vor allem in der Schweiz betrieben. Dieser körperlich herausfordernde Kombinationsbewerb findet jedes Jahr in Grindelwald, vor der Kulisse der Aiger Nordwand statt (der 10 Kilometer Langlauf wird in einer Sehhöhe von über 2000 Metern ausgetragen !!)


(C) 2011 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken